Lernen wie von Zauberhand

Lernen wie von Zauberhand

Lernen wie von Zauberhand

 Lernen 4jpg

 

Wer wünscht sich das nicht: „Lernen soll ganz schnell gehen.“ „Ich will alles Gelernte immer wissen.“ „Ohne Aufwand will ich alles sofort können.“

Das sind alles nur Träume. Immer ist lernen mühsam, anstrengend, zeitintensiv…………….

 

Doch es gibt einen anderen Weg auch noch. Mithilfe von Assoziationen, positiver Stimmung und Neugierde können wir auf Entdeckungsreise in ein neues Wissensgebiet gehen.

Lernen 3jpg

Die Neugierde kann uns beim vertieften Lernen sehr hilfreich sein, denn wenn ein Thema von verschiedenen Punkten beleuchtet wird, kommen einige Querverbindungen zustande. Empfehlenswert ist, bei dieser Reise ein Lerntagebuch zu schreiben, so sieht man die Lernentwicklung und finden die Forschungsergebnisse. Mithilfe dieser Notizen sind die Lernergebnisse sichtbar.

 Lernen 5jpg

In einer guten Lerngruppe ist es jetzt möglich, die Lernergebnisse zu präsentieren und Lücken zu ergänzen. Wichtig ist dabei den Überblick sowie den roten Faden immer im Blick zu behalten. Bei einer Lerngruppe ist ebenso die Zusammensetzung der Gruppe entscheidend. Die Mitglieder sollen sich inspirieren und helfen, jedoch nicht blockieren. So können die Gruppenmitglieder den Lerninhalt kooperativ erarbeiten oder Wiederholungsarbeit gemeinsam durchführen. Damit wird die Vorbereitung auf die Prüfung von verschiedenen Gesichtspunkten beleuchtet.

 Lernen 7jpg

Beim Lernen spielt die Einstellung eine wichtige Rolle. Wenn man Lernen als Bürde empfinde und viel lieber etwas anderes machen würde, so ist viel Energie notwendig, um richtig gut zu lernen.

Sind jedoch die Gedanken darauf gerichtet, dass man das Wissensgebiet lernen will und man diese Arbeit nicht als Last empfinde, hat das Lernen eine ganz andere Bedeutung, denn man will diese Informationen wissen. So kann es vorkommen, dass man diese Arbeit als Expedition in ein Wissensland empfindet und neugierig auf das Abenteuer sowie das Ergebnis ist.

 

Lernen macht glücklich. Mithilfe der richtigen Methoden macht das Lernen Freude und man vergisst alles um sich, weil die Gedanken ganz bei dem Thema sind. Man kommt in den Flow .

Für effektives Lernen benötigt man nicht nur

·         gute Lernstrategien,  

·         ein effektives Zeitmanagement,

·         ein gutes Ablagesystem

·         sowie positive Gedanken,

·         sondern auch die Überzeugung, dass Lernen ein schönes Erlebnis ist.

Unsere Überzeugungen beflügeln unsere Arbeit und die Gedanken fokussieren sich auf unser zu erreichendes Ziel.

 

 Lernen 1jpg

Fazit

Lernen kann ein erfüllendes Erlebnis sein, denn wenn man mit Interesse und Freude die Lerneinheiten absolviere, hat man viel mehr Erfolg. Zum Gegenteil, wenn man missmutig und frustriert vor den Lehrbüchern sitzt und denkt, dass andere Tätigkeiten viel schöner wären und ich muss hier sitzen und lernen. Nicht nur, dass man dann wenig sich merkt, diese Stimmung zieht die Emotionen in negative Gefühle und alles fällt uns dann so schwer und es ist so mühsam. Diese Gedanken sind hemmend.

Zaubern geht nur im Märchen, dennoch ist es uns möglich, wenn wir fokussiert arbeiten unsere Aufgaben wie von Zauberhand zu bearbeiten.

 

Lernen 6jpg