Lernen für eine Wiederholungsprüfung Teil 4 Prüfungsvorbereitung

Lernen für eine Wiederholungsprüfung Teil 4 Prüfungsvorbereitung

Lernen für eine Wiederholungsprüfung Teil 4 Prüfungsvorbereitung

Wiederholungspruefungjpg

 

„ Ich habe so viel Angst vor der Prüfung“ oder „Zu Hause kann ich alles aber in der Schule weiß ich nichts mehr!“ oder „Das schaffe ich nicht.“
Diese und ähnliche Aussagen werden über Prüfungen oft getätigt.

Jedoch kann man sich auf eine Prüfungssituation vorbereiten. Dabei ist nicht nur das stoffliche Lerngebiet gemeint, sondern auch die Prüfungssituation. Wir von MEG-Denkwelt können bei der mentalen Prüfungsvorbereitung helfen.

Eine Prüfung besteht nicht nur aus der Präsentation des Wissens, sondern oft werden Querverbindungen zu anderen Wissensgebiete sowie Praxisbeispiele gefragt. Damit wollen die Prüfer die Flexibilität und das Verständnis der Schülerin und des Schülers erforschen.

 

Sich auf die Prüfung richtig einstellen

Die Gedanken beeinflussen unser Handeln. Deshalb ist es wichtig, mit welchen Gedanken ich lerne. Es sind die positiven Gedanken, die unsere Gefühle und somit unsere Grundstimmung moduliert. Deshalb ist es wichtig, dass schon beim Einprägen des Lernstoffes positive Emotionen mitgespeichert werden.

Wiederholungspruefung4jpg

Zeitmessung (bei schriftlichen Prüfungen)

Die Zeit ist bei Prüfungen ein wichtiger Faktor. Deshalb muss man schon in der Vorbereitungsphase Sequenzen mit Zeitlimit einplanen und durchführen.

Ist eine schriftliche Prüfung abzulegen, kann man eine Probeschularbeit mit einem Zeitlimit üben. Schularbeiten vom vergangenen Schuljahr eignen sich besonders gut zu diesem Trainingszweck.

 lernen2png

Einstellung zur Prüfung erkennen

Die Macht der Gedanken ist nicht zu unterschätzen. Deshalb soll man nicht missmutig, traurig oder andere negativen Gedanken haben, sondern einen positiven Blick auf die Zukunft werfen und die selbstgewählten Ziele verfolgen.

 Wiederholungspruefung5jpg

Prüfungssituation

Bei der schriftlichen Prüfung wird wie bei einer Schularbeit gearbeitet. Bei der mündlichen Prüfung sind zwei Lehrpersonen mit einem Kandidaten (eine Schülerin oder ein Schüler) bei der Prüfung anwesend.

Man kann sich auf die Situation mental vorbereiten. MEG-Denkwelt hat ein Konzept erarbeitet, um diese mentale Komponente zu unterstützen.

 wiederholung4png

Überlegung Plan B

Schon bei Beginn der Planung für die Vorbereitung zur Wiederholungsprüfung sollten einige Gedanken als Alternative, wenn die Prüfung nicht geschafft wurde, gemacht worden sein. Nun sollte man noch Mal reflektieren und sich bewusstmachen, dass es noch andere Möglichkeiten gibt.

Wiederholungspruefung6jpg

Selbstbewusstsein

 Ein gutes Selbstbewusstsein verleiht eine positive Ausstrahlung. Durch die Überzeugung der eigenen Fähigkeiten entsteht ein Selbstwert, der Ausdruck der mentalen Stärke ist.

 wiederholung7png

Positive Gedanken

Unsere Gedanken können uns motivieren und uns Kraft gegeben. Deshalb sind positive Gedanken ein wichtiger Faktor.

Wiederholungspruefung7jpg

 

Fazit

Für eine gute Prüfungsvorbereitung ist es nicht nur wichtig, dass man den Lernstoff kann, sondern auch eine mentale Vorbereitung ist wichtig, sodass keine Prüfungsangst entstehen kann. MEG-Denkwelt bieten mit einem individuell ausgearbeiteten Programm Unterstützung für die mentale Vorbereitung auf eine Prüfung.