Tipps für den Aufnahmetest im Studium

Tipps für den Aufnahmetest im Studium

Tipps für den Aufnahmetest im Studium

Vorbereitung

AufnahmetestjpgAllgemein:

Lernpläne erstellen und den Lernstoff einteilen

  • Gezieltes Lernen
  • Überblick verschaffen
  • Teilen Sie sich die Zeit gut ein und planen Sie Pufferzeiten ein.
  • Wiederholungen
    • denken Sie auch daran, den Lernstoff zu wiederholen. Geeignet ist dafür die 1,2,3,5 - Methode. Für nähere Details fragen Sie uns von MEG-DenkWelt.
    • 3 Tage vorher sollte der Lernstoff nur mehr wiederholt werden. Das dient zur Festigung des Lernstoffes und somit zur besseren Abrufbarkeit in der Prüfungssituation.

Während der Prüfung - Richtig in der Prüfung vorgehen

Richtige Körperhaltung

Mit der richtigen Körperhaltung zeigen Sie Ihren Prüfer Ihrer Prüferin, dass Sie sich vorbereitet haben.

Bei einer schriftlichen Prüfung geben Sie mit der richtigen Körperhaltung besser Ihr Wissen wieder.

In der schriftlichen Prüfung:

1.     Überblick - Zeiteinteilung

AufnahmetestpngVerschaffen Sie sich einen Überblick über die Prüfung. Lesen Sie kurz alle Fragen durch zb mit Speed Reading.

Aufnahmetest2pngTeilen Sie sich die Zeit gut ein.

 

2.     Pausen

Aufnahmetest1jpg

·       Legen Sie kurze Pausen und Entspannungsübungen ein à Vorbeugung gegen Stress und Müdigkeit.

 

·       Tipp: Üben Sie im Vorfeld sich kurz zu entspannen. Überlegen Sie, welche Entspannungsmethode für Sie am besten geeignet ist. Auch Entspannung muss erlernt werden, deshalb nehmen Sie sich im Vorfeld dafür die Zeit und üben Sie. Wir von MEG-DenkWelt geben Ihnen dazu in den Coachings auch passende Übungen mit.

 

 

3.     Formulierung der Frage - Genaues Lesen der Fragen

Lernenpng

Lesen Sie die Fragen genau durch. Achten Sie auf die Wortwahl in der Frage.

Achten Sie auf die Formulierung der Frage. Was wird tatsächlich gefragt? Wie genau sollen Sie antworten? Beispielsweise kommt das Wort Stichpunkt mäßig in der Frage vor, so Antworten sie mit kurzen Wörtern. Keinesfalls sollten Sie hier einen Satz oder mehrere Sätze schreiben.

 

4.     Deutliche Schrift und wissenschaftlicher Ausdruck

Lerncoachingjpg

Schreiben Sie deutlich und leserlich. Damit machen Sie das Korrigieren Ihrer Arbeit für den Prüfer leichter. Strukturieren Sie längere Antworten mit Hilfe Ihrer Notizen.

Achten Sie auf Ihren Ausdruck, formulieren Sie die Antworten gezielt und überlegen Sie was gefragt wurde. Bringen Sie klar zum Ausdruck, was gefragt ist und schreiben Sie nicht zu lange um die Frage herum. Benutzen Sie Fachwörter! Gefragt ist, was in der Frage steht und so sollte die Antwort deutlich und klar formuliert werden.

 

5.     Notizen:

Onlinecoachingjpg

Schreiben Sie Notizen zu Ihren Antworten, besonders bei Fragen, wo Sie längere Sätze schreiben müssen und diese Strukturiert gehören. Finnische Wissenschaftler haben herausgefunden, dass Notizen von Studierende vor allem bei umfangreichen Antworten bei Wissensfragen sich positiv auswirkten. So haben die Studierenden besser strukturiert und längere Antworten gegeben.

·       Bei jeder schriftlichen Prüfung/ Klausur gibt es Notizseiten. Leere Seiten, in denen Sie sich Notizen machen können. Diese werden nicht beurteilt.

·       Nehmen Sie diese Notizen und legen Sie die Reihenfolge für die zu beantworteten Fragen fest. Somit legen Sie die Prioritäten der Aufgabenlösung fest.

 

o   TIPP 1: Überlegen Sie sich im Vorfeld welche Beurteilungen der Fragen für Sie eindeutig sind. Beispielsweise kann ein Plus dafürstehen, dass die Frage schnell und gut zu beantworten ist. Eine Welle könnte bedeuten, dass Sie sich unsicher bei der Antwort sind. Ein Minus bedeutet, für diese Frage benötigen Sie mehr Zeit und ein Doppel Minus ist das Kennzeichen, für das fällt mir momentan nichts ein.

 

o   TIPP 2: Berücksichtigen Sie bei der Beantwortung die Punktezahl, die bei den Fragen angegeben ist. Je weniger Punkte, desto weniger Zeit sollten Sie dafür investieren. Dies sollten Sie auch bei der Kategorisierung berücksichtigen.

 

Prüfungsfragen beantworten

·       Gehen Sie nun von den leichten Fragen zu den schwierigen Fragen über.

 

·       Beginnen Sie die leichten Fragen zu beantworten. Sind Sie mit der Antwort zufrieden, gehen Sie zur nächsten Frage. Wenn Sie nochmals über die Frage später schauen wollen, notieren Sie sich dies in Ihrem Notizzettel.

 

 

o   TIPP: Sie könnten ein Häkchen über die Fragenummer setzen, wenn Sie mit Ihrer Antwort zufrieden sind. Wenn Sie später nochmals über die Frage genauer nachdenken wollen, könnten Sie die Fragenummer einkreisen. Wenn Ihnen noch Details fehlen, machen Sie zwei Kreise. Ein Minus bedeutet, für diese Frage benötigen Sie mehr Zeit.

 

·        Beantworten Sie schwierige Aufgaben zum Schluss.

·       Bei längeren Aufgaben nehmen Sie Ihre Notizen, und denken Sie über die Lösungsschritte mit den Notizen nach, bevor Sie präzise antworten. Strukturieren Sie gezielt. Streichen Sie nicht zu viele Sätze wieder durch, das sieht chaotisch aus. Lassen Sie bei den Antworten Platz um noch etwas im Nachhinein einfügen zu können. Vermeiden Sie Pfeile und Sternchen für Zusatzbemerkungen. Auch das optische Bild beinhaltet eine Aussage.

 

 

Nachkontrolle

10 Prozent der Prüfungszeit sollten Sie zur Nachkontrolle einplanen!

Geben Sie nie auf, bevor die Prüfung zu Ende ist!

 

Schnelle Entspannungsübung 1

 

·       Ruhig Einatmen an Energie denken bis 7 Sekunden zählen und

·       Ausatmen an Entspannung denken bis 7 Sekunden zählen

Alternativ dazu könnten Sie auch zwischen dem Ein- und Ausatmen eine Pause (Luft anhalten) von 3 Sekunden einlegen.

Multiple Choice Fragen

1.     Überblick verschaffen, legen Sie die Reihenfolge für die zu beantworteten Fragen fest. Somit legen Sie die Prioritäten der Aufgabenlösung fest.

2.     Lesen Sie genau die Frage durch. Überlegen Sie kurz, was die Antwort sein könnte mit Ihren eigenen Worten. Ohne die Antworten noch gelesen zu haben. Lesen Sie nun die Antworten genau durch. Wählen Sie diejenigen Antworten aus, die am besten zu Ihrer eigenen gefundenen Antwort passt.

3.     Achten Sie auf die Formulierung der Frage. Was wird tatsächlich gefragt? Wie genau sollen Sie antworten?

 

Gerne unterstützen wir von MEG-DenkWelt, Sie bei Ihrer Prüfungsvorbereitung für Ihren Aufnahmetest. Kontaktieren Sie uns dazu per Mail office@meg-denkwelt.at

Nach der Prüfung

Zufrieden und Stolz mit der erbrachten Leistung sein.

Am Ende der Prüfung sollten Sie sich eine Belohnung gönnen. Sie haben fleißig gelernt und ihr Bestes gegeben. Nun ist es Zeit auch sich selbst zu belohnen. Dies ist ein wichtiger Schritt um wieder erfolgreich weiterzulernen. Unser Unterbewusstsein lernt von unseren Erfolgen und den Schritten. Wenn wir motiviert bleiben wollen, ist es daher ratsam auch auf sich selbst zu achten und mit einer Belohnung den Prüfungstag abzuschließen.

 

Haben Sie Interesse an ein Coaching? Dann schreiben Sie uns eine Mail und vereinbaren Sie ein kosteloses Vorgespräch. Wir freuen uns mit Ihnen neue Lernwege zu gehen.

Prfungjpg

Online Coaching zu Prüfungsangst und Lernen Creative Commons Lizenzvertrag
Dieses Werk ist lizenziert unter einer Creative Commons Namensnennung - Nicht-kommerziell - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 International Lizenz.