Lebenslanges Lernen Teil 1

Lebenslanges Lernen Teil 1

Lebenslanges Lernen - Definition

library-1700581_1920jpg

Aufgrund der ständigen Weiterentwicklungen des Begriffes „lebenslanges Lernen“, ist es nicht möglich, sich auf eine einzige Definition festzulegen. Dies liegt einerseits am Aspekt der Übersetzungsschwierigkeiten in verschiedene Sprachen, und andererseits an den kulturell unterschiedlichen Assoziationen zu diesem Begriff. Ebenso werden unterschiedlichen Begriffe synonym verwendet. Im Laufe der Entwicklung veränderten sich die Definitionen je nach Konzept oder den dahinterstehenden Interessen.

Die EU legte eine bis heute gültige Definition im Dokument „Einen europäischen Raum des lebenslangen Lernens schaffen“ im Jahr 2001 fest. In den deutschsprachigen Dokumenten wird „lebenslanges Lernen“ und „lebensbegleitendes Lernen“ synonym verwendet. Lebenslanges oder lebensbegleitendes Lernen umfasst "alles Lernen während des gesamten Lebens, das der Verbesserung von Wissen, Qualifikationen und Kompetenzen dient und im Rahmen einer persönlichen, bürgergesellschaftlichen, sozialen, bzw. beschäftigungsbezogenen Perspektive erfolgt". (Erwachsenenbildung: Das Portal für Lehren und Lernen Erwachsener, o.J.)
Demnach umfasst das lebenslange Lernen alle Lernformen in jeden Lebensaltern, es ist also weder nur auf Erwachsene beschränkt, noch auf Lernen in formalen Prozessen.

Quelle:

·       Erwachsenenbildung: Das Portal für Lehren und Lernen Erwachsener.(o.J.) URL: http://erwachsenenbildung. at/themen/lebenslanges_lernen/lll_ueberblick. php

learn-3653430_1920jpg